ღ Sommer unter Sternen ღ

Inhalt

Die Konditorin Ella wird von ihrem Mann verlassen, mit dem sie Zwillinge hat. Nachdem er in die Wohnung nebenan zieht, hält Ella es in Hamburg nicht mehr aus und beschließt mit den Zwillingen 6 Wochen auf Fire Island zu verbringen. Der Empfang dort fällt allerdings alles andere als freundlich aus, denn dort wartet der Bruder ihrer besten Freundin auf sie. In den sie schon früher unsterblich verliebt war.

Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Cover

Das Cover ist schön. Es ist in weißer Holzoptik gehalten und passt so zu den typischen Häusern am Meer, die auch meist aus Holz bestehen. Die Schilder verbreiten auch eine sommerliche Stimmung und insgesamt fühlt man sich ein wenig an Kalifornien oder andere schöne Orte am Meer erinnert. Mir gefällt es sehr gut, da es so schön sommerlich ist.

Schreibstil

Am Schreibstil habe ich nichts auszusetzen. Es gibt viele Dialoge und die Figuren sind alle toll ausgearbeitet. Die Gefühle kamen toll rüber. Insgesamt eine sehr gelungene Wortwahl, die es einem leicht machen, dem Buch zu folgen.

Bewertung

Ich weiß nicht so recht, wie ich das Buch bewerten soll. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich was anderes erwartet habe, als geboten wurde. Ich dachte, dass es eine leichte und entspannte Sommerlektüre wird. Aber bis Seite 200 wurde ich da enttäuscht, da Thomas unangenehm war, die Zwillinge Stress verbreiteten und auch Nathan nicht gerade Harmonie verbreitete. Natürlich ist das der reale Alltag einer Mutter und völlig nachvollziehbar, ich habe es nur anders erwartet. Im Nachhinein hätte man sich das denken können, denn die bereits im Klappentext erwähnten Zwillinge müssen ja auch irgendwo bleiben. Also letztendlich hat mich das dann nicht allzu sehr enttäuscht, denn es wurde ja dann auch viel besser. Nathan hat eine tolle Entwicklung hingelegt. Maggie war mir eher unsympathisch und auch ihre Eltern. Auch wenn sich alles geklärt hat, blieb ein fader Nebengeschmack. Die Zwillinge waren niedlich, aber auch nervig, wie das eben ist in dem Alter. Aber irgendwie wurde das alles dann toll gelöst, sodass es auch mal Zweisamkeit gab, die mir gut gefallen hat. Auch das Tortenbacken war schön eingearbeitet!

Als Nathan dann weg war, war die Handlung stark gerafft, was ich gut finde, denn diesen eher „langweiligen“ Teil muss man ja nicht unnötig in die Länge ziehen. Das Wiedersehen war dann so toll und da hat man gemerkt, dass es mit beiden gut passt. Und die Überraschung am Ende war auch super! Ich möchte nicht zu viel verraten, aber das Ende ist klasse. Eine super schöne Lösung, die man sich aber fast schon hätte denken können. Richtig cool fand ich die Rezepte am Ende, die auch im Buch vorkamen! ❤️

Also eine schöne Liebesgeschichte, die das Leben mit zwei kleinen Kindern realistisch zeigt. Allerdings eher nicht in das Kaliber „lockere Sommergeschichten“ einzuordnen, da es durch die Kinder doch nicht ganz so entspannt war wie erhofft.

Darum von mir ★★★★☆

2 Gedanken zu “ღ Sommer unter Sternen ღ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s