ღ Backstage – Ein Song für Aimee ღ

Inhalt

Aimee muss ihren großen Bruder begleiten, welcher als Praktikant die beliebte Band Seconds to Juliet begleitet. Doch ausgerechnet der Leadsänger Miles war es, der Aimee vor vielen Jahren das Herz gebrochen hat. Auf Tour mit der Band trifft sie nun auch ihn wieder und merkt, dass sie die Sache doch noch nicht so ganz abgehakt hat…

Danke an das Bloggerportal für das Stellen eines Rezensionsexemplars!

Cover

Das Cover ist einfach wunderschön! Die Rot- und Pinktöne passen super zusammen und ergeben ein lebendiges Bild. Alles sieht passend zur Bühne bunt und leuchtend aus. Besonders gut gefallen mir auch die Lichtpunkte. Aber auch die Silhouette im Vordergrund finde ich sehr cool, da ich es immer schön finde, wenn kein Bild des Charakters vorgegeben wird, sondern man sich ein eigenes machen kann. Das Cover erinnert sogar ein wenig an das Foto, das Miles von Aimee gemacht hat und hochgeladen hat.

Schreibstil

Den Schreibstil fand ich schön. Zunächst dachte ich, dass es doch eher ein Buch mit jüngerer Zielgruppe ist, da es oft nicht ganz ins Detail geht und einfach generell nicht so tief geht, aber ab der Mitte etwa wurde es dann doch detaillierter und auch spannender. Zu Beginn war ich etwas enttäuscht, da einfach wenig passiert ist, aber das hat sich dann geändert. Und es lief auch nicht mehr alles perfekt und wurde realistischer. Insgesamt habe ich den Schreibstil aber als sehr schön empfunden, da man wirklich schnell durch die Zeilen fliegt.

Bewertung

Wie bereits gesagt, fand ich den Anfang fast etwas langweilig, aber das verging schnell. Es war erst schwierig in die Story reinzukommen, weil man das Wissen aus der Vergangenheit gar nicht hatte und ich da oft das Gefühl hatte, etwas verpasst zu haben, da mir oft Infos gefehlt haben. Aber das Ganze hat sich dann geklärt, da die Vergangenheit später nochmal aufgearbeitet wird, also hat das schon Sinn gemacht, das dann nicht zweimal durchzukauen. Manchmal habe ich mich gefragt, ob das nicht alles etwas unrealistisch ist und ich habe mich an Kindheitsträume erinnert gefühlt, wo man abends vor dem Einschlafen von Sachen träumte, die es nie gab. Aber ich meine, heutzutage gibt es sicher einen Bus mit getönten Scheiben, in dem ein Raum ist, aus dem man herausschauen kann, aber nicht hinein. Und da kann man natürlich während des Fahrens perfekt die Sterne sehen und das Sofa lässt sich natürlich auch drehen, damit man gut aus dem Fenster schauen kann, etc. Naja, also solche Stellen fand ich dann manchmal irgendwie etwas weit hergeholt, auch wenn das heute sicher alles möglich ist… Aber ab und zu war das Alles dann doch etwas zu perfekt. Abgesehen davon hat es mir echt gut gefallen. Miles und Aimee waren echt sympathisch und es gab viele abwechslungsreiche Momente zwischen den beiden. Und in den letzten 100 Seiten ist ja auch noch ein Streit entstanden, bei dem dann nochmal Spannung aufkam. Ich habe alle intimen Momente zwischen Aimee und Miles geliebt, da die einfach authentisch rüber kamen und Harmonie herrschte. Super schön war auch das Songschreiben und die Songtexte, die ins Buch verarbeitet waren. Auch die Nebencharaktere waren schön ausgearbeitet, besonders Aimees Bruder ist ein herzensguter Mensch, der auf seine Schwester aufpasst und einfach total herzlich rüber kommt. Insgesamt gab es viele schöne Ideen. Auch der Umgang der Band untereinander war sehr spannend. Und witzig fand ich auch den Moment, als plötzlich die Jungs etwas zu früh in „The One“ aufgetaucht sind. Das Ende hat mir gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Ich frage mich, was da noch kommt, aber bis ich das weiß, verweile ich einfach noch ein wenig neugierig. 😉

Insgesamt ein tolles Jugendbuch mit einer super süßen Liebesgeschichte, das aber vielleicht manchmal etwas zu perfekt und daher unrealistisch verläuft, was aber nicht weiter stört, wenn man einfach eine schnelle Liebeslektüre lesen möchte. 🙂

Daher von mir ★★★★☆

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “ღ Backstage – Ein Song für Aimee ღ

  1. Gute Rezi ich muss dir sehr oft Recht geben& ich fand den Schreibstil sehr angenehm 😉 Denoch merkt man schon das es ein Jugendbuch ist🙈 Bin gespannt wie du den nächsten Band über Ryder findest. Ist ja leider von einer anderen Autorin was ich etwas schade finde😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s